facebook
Folge uns auf Twitter

The Sound of Weimar – die Jubiläums-CD

Raiding kann mit einer kleinen musikhistorischen Sensation aufwarten: Erstmals werden von der Wiener Akademie unter Dirigent Martin Haselböck alle Orchesterwerke Franz Liszts in der originalen Orchesterbesetzung der Uraufführungen in Weimar von 1849 – 1860 auf Originalinstrumenten gespielt. www.wienerakademie.at

Erstausgabe der Oper „Don Sanche ou le Château d’Amour“

Der burgenländische Komponist und Musiker Gerhard Krammer editiert anhand historischer Quellen eine Erstausgabe von Noten- und Aufführungsmaterial für Liszts einzige Oper „Don Sanche ou le Château d’Amour“. Die kritisch-musikwissenschaftliche Bearbeitung basiert auf der Originalpartitur, die Anfang des 20. Jahrhunderts in den Archiven der Pariser Oper wiederentdeckt wurde. www.donsanche.net

Liszts Hände. Ein Liszt Spiel

In der edition lex liszt 12 erscheint das Drama „Liszts Hände“ von Siegmund Kleinl. 28 Szenen zeigen in großen und kleinen Sprachund Bilderbögen Liszt als Künstler, gefeierten Superstar, Liebenden und viel Geliebten, Freund Wagners, Abbé und lehrenden Meister, hingerissen zur (von der) Musik und zu (von) den Frauen, hergerissen von seinem Hang zur (romantischen) Religiosität. www.lexliszt12.at

Ich bin ein Superstar (Hörbuch)

Benni spielt meisterhaft Klavier. Viel lieber würde Benni allerdings ein Meister in Karate oder Fußball spielen sein, denn das finden seine Freunde viel cooler. Er macht sich deshalb weder große Hoffnungen Marie als Freundin gewinnen zu können noch beim „Superstar-Wettbewerb“ in seiner Klasse in die engere Wahl zu kommen. Dabei wünscht sich Benni so sehr auch einmal im tosenden Applaus zu baden wie sein großes Vorbild Franz Liszt, der Superstar am Klavier. Wie es Benni mit dessen Hilfe gelingt, Marie für sich zu begeistern und wer schließlich den Superstar-Wettbewerb gewinnt, erzählt dir dieses Hörbuch.
Bestellung bei Kultur-Service Burgenland, www.kultur-burgenland.at,Tel:. +43 2682-719-3000, erhältlich in ausgewählten Museumsshops.

Die geheimen Tagebücher des Franz Liszt aus Raiding

Niki, Marie und Charly finden beim Spielen auf dem Dachboden ein altes Buch in einer kaum lesbaren Schrift und Musiknoten. Großvater Adam ist ganz aus dem Häuschen: Denn bei dem Buch handelt es sich um das allererste Tagebuch von Franz Liszt. Mit ruhiger Stimme liest er vor: Die Geschichte vom großen Kometen, die Sache mit den Schafen, die ersten Töne am Klavier, der Besuch bei Fürsten und Königen und vieles mehr. Ein Kinderbuch von Gerhard Krammer. www.lexliszt12.at

Franz Liszt Gedenkmedaille

Die Münze Österreich prägt für das Jubiläumsjahr eine Liszt-Medaille in Silber in einer limitierten Auflage.
Bestellung bei Kultur-Service Burgenland, www.kultur-burgenland.at, Tel:. +43 2682-719-3000, erhältlich in ausgewählten Museumsshops.

Lisztomania - Weine & Destillate

Für das Lisztjahr wurden von den Raidinger Winzern ein spezieller Blaufränkisch, ein Grüner Veltliner und Zwetschken/Kriecherl – Destillate kreiiert. www.raiding-online.at

Liszt im Burgenland