facebook
Folge uns auf Twitter

Frei-Maurer-Arbeit
Von Liszt bis Sinowatz

Bauhütte, Lehrling, Geselle, Meister, Kelle, Maurerhammer – für Maurer sind dies Arbeitsort, Ausbildungsabläufe bzw. Werkzeuge. Für Franz Liszt, Rudolf Kedl, Hellmut Andics, Ferdinand Hanusch, Theodor Kery oder Fred Sinowatz waren sie Symbole für das Engagement und die Zugehörigkeit zur weltweiten Vereinigung der Freimaurer.

Liszts Mitgliedschaft ist auch in seine musikalischen Aktivitäten eingeflossen. Das Museum für Baukultur stellt diese Facette von Franz Liszt ins Zentrum seiner Ausstellung. Begleitend dazu finden Vorträge und Symposien statt. Die interessanten Bezüge zwischen Maurern und Freimaurern, die historische Entwicklung der Logen im Burgenland sowie Biographien burgenländischer Freimaurer erzeugen eine spannende Auseinandersetzung mit dem „geheimnisumwitterten“ Bund der Freimaurer.


Ort
MUBA - Museum für Baukultur Neutal
Hauptstraße 47, 7343 Neutal


Öffnungszeiten
6. Mai bis 31. Oktober 2011,
Sonntag und Feiertag, 14:00 – 17:00 Uhr
ganzjährig täglich (außer Montag)
nach tel. Voranmeldung unter +43-664-5363389
oder über die Ruftaste beim Museum bzw.
beim Gemeindeamt Neutal +43-2618-2414-0

Eintrittspreise

Erwachsene

€   3,-

Kinder, SchülerInnen, StudentInnen

€   1,-

PensionistInnen

€   2,50

Gruppen ab 10 Personen

€   2,50

Führungen

€ 10,-

Sunny Card, bgld. Familienpass

freier Eintritt
für Kinder

Ausstellungen

Information & Kartenbestellung

MUBA - Museum für Baukultur
Hauptstraße 47
A-7343 Neutal, Burgenland
Tel.: +43 2618-2414-0 | Fax: DW 77
www.muba-neutal.at