facebook
Folge uns auf Twitter

“Verflossenen Sonntag, am 26. dieses Monats, in der Mittagsstunde hatte der neunjährige Franz Liszt die Möglichkeit, sich vor einer zahlreichen Versammlung des hiesigen hohen Adels und mehrerer selbsternannter Künstler, in der Wohnung des hochgeborenen Grafen Michael Esterházy auf dem Klavier vorzustellen. Die außerordentliche Fertigkeit dieses jungen Künstlers, sowie auch dessen schneller Überblick im Lesen der schwersten Stücke, indem er alles, was man ihm vorlegte, vom Blatt spielte, erregte allgemeine Bewunderung.”

Städtische Preßburger Zeitung, 28. November 1820

„Le petit Litz“
Wurzeln eines Genies

In Liszts historischem Geburtshaus widmet man sich seiner phänomenalen Laufbahn als pianistisches Wunderkind und geht
der Frage nach, wie der Sohn eines Schäferei-Verwalters sein großes Talent entfalten konnte.

Die Ausstellung widmet sich daher Liszts Kindheit und dem Einfluss von Adam Liszt auf seinen Sohn sowie den frühen Erfolgen, Konzerten und Reisen und zeigt erstmalig autographe Dokumente zur Geschichte der Familie Liszt.

Seine ersten Konzerte in Ödenburg und Pressburg brachten dem Neunjährigen begeisterte Kritiken und ein Stipendium ein. Die Familie zog 1822 nach Wien, wo Liszt Musikunterricht erhielt. Für die ersten Instrumente verkaufte Adam Liszt sogar eine goldene Uhr. Bald übersiedelte die Familie nach Paris, wo „Le petit Litz“ von der Pariser Gesellschaft gefeiert und geliebt wurde. Auch London nahm er im Sturm. Aus dem kränklichen Kind wurde ein Star, hinter dem ein ehrgeiziger Vater stand, der das erfolgreiche „Unternehmen Wunderkind“ vorantrieb.

Ein Hammerklavier von Joseph Dohnal, ähnlich jenem Instrument, auf dem der junge Liszt das Klavierspiel erlernte, ist in der Ausstellung ebenso zu sehen wie ein Portrait des Wunderkindes am Klavier.


Ort
Liszt-Haus Raiding
Lisztstraße 46, 7321 Raiding


Öffnungszeiten
17. März – 11. November 2011
Montag–Sonntag, 9:00–17:00 Uhr

Eintrittspreise (ohne Führungszuschlag)

Eintritt

€ 3,50

Ermäßigt
(Gruppen ab 20 Personen, SchülerInnen,
StudentInnen, SeniorInnen)

€ 3,-

SchülerInnen im Klassenverbund
(individuelle Besichtigung)

€ 2,-

Familie
(Eltern oder Großeltern mit Kindern bis 14 Jahre)

€ 8,-

Die Besichtigung des Konzertsaals (Lisztzentrum) ist im Preis inbegriffen und je nach Zugänglichkeit des Saales möglich!

 

 


Mit der Neusiedler See Card ist der Eintritt
in das Liszt-Haus Raiding frei.

Ausstellungen

Information & Kartenbestellung

Liszt-Haus Raiding
Lisztstraße 46
A-7321 Raiding, Burgenland
Tel.: +43 2619-51047 | Fax: DW 22
office@liszthaus.at